Edelsteine Fassen

FASSEN

Chatonfassungen (Krappenfassungen)

Damit die Steinauflage gerade zur Fassungsachse und in der richtigen Höhe eingearbeitet wird, zeichnet man die Krappen mit einem Zirkel an. Zum Einfräsen werden die Drahtstotzen (Krappen)  vorsichtig etwas aufgebogen und in alle Krappen eine gleichmäßig tiefe Kerbe, ca.1/3 der Drahtstärke, eingearbeitet. Die eingefräste Kerbe wird an den zu fassenden Stein angepasst. Der Stein wird in das Chaton eingesetzt. Anschließend werden die Drahtstotzen in ihre ursprüngliche Form zurück gebogen. Dafür werden Andrücker und Spitzzangen verwendet.

steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg

steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg

steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg

Verschnittfassungen

Die Metallfläche wird mit einem Bohrer durchgebohrt, der ca. 2/3 des Steindurchmessers hat. Auf der Rückseite des Bohrloches wird der Bohrgrat mit einem Kugelfräser entfernt. Mit einem Kugelfräser, der den Durchmesser des Steines hat, wird der Stein in das Metalleingefräst. Die Steintiefe ist sehr individuell und wird vom Durchmesser und Schliff des Steines bestimmt. Mit einem breiten Spitzstichel wird das Korn innerhalb der Anrisslinien möglichst tief angestochen und von beiden Seiten aus dem Fräsloch heraus mit einem Flachstichel verstärkt. D. h., das Metall rechts und links neben dem aufgestochenen Korn wird mit dem Flachstichel auf das Korn gedrückt. Dieses soll danach über die Metallfläche herausstehen. Der Stein wird eingesetzt und gerade in dem Fräsloch ausgerichtet. Mit dem breiten Spitzstichel werden dann die Körner vorsichtig über den Stein gedrückt. Ist der Stein mit den Körnern befestigt, wird auf das Korn ein passendes Korneisen aufgesetzt. Mit leichtem Druck und kreisender Bewegung wird das scharfkantige Korn abgerundet.

steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg

steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg

Zargenfassung  Einreiben / Einschlagen

Das Schmuckstück wird mit einem Spiralbohrer, de etwa 2/3 des Steindurchmessers misst, durchbohrt. Mit einem Kugelfräser, der genau den Steindurchmesser aufweist, wird der Stein in das Metall eingefräst (justiert). Die Rondiste soll dabei etwa 0,2mm unter der Metalloberfläche liegen. Nach dem Einsetzen des Steines wird dieser mit dem Fingernagel des Zeigefingers fest auf die Steinauflage gedrückt und mit dem Schlaghandstück das Metall in mehreren Umrundungen vorsichtig an den Stein getrieben. Damit der Stein nicht verrutscht, an den gegenüberliegenden Stellen des Steines mit dem Fassen beginnen. Mit dem Verschneidestichel wird nach dem Fassen und Versäubern der Fassung um den Stein eine Glanzkante angeschnitten.

steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg

steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg

steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg steine fassen trauringe goldschmied hamburg

Schreiben Sie mir Ihre Wünsche einfach per Email: schmuck-mann@gmx.de oder vereinbaren Sie mit mir ein Termin. Tel. 040/548 960 09 oder 0176 852 444 93 Kontakt

Goldschmiede Manteufel